Polizei Bochum

POL-BO: Radfahrerin (35) stürzt - Autofahrer fährt weiter - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Bereits am 31. Juli (Montag) kam es auf der Castroper Straße in Bochum zu einem Verkehrsunfall, an dem eine Radfahrerin und ein Auto beteiligt waren.

Die Polizei sucht Zeugen für diesen Vorfall, der sich um 10.15 Uhr wie folgt zutrug:

Eine 35-jährige Bochumerin befuhr auf ihrem Fahrrad die Castroper Straße in stadtauswärtige Richtung. In Höhe der Tankstelle am Bochumer Fußballstadion wechselte sie auf die linke Fahrspur und zeigte mit Handzeichen an, dass sie nach links in den Quellenweg abbiegen wollte.

Einem noch nicht ermittelten Autofahrer - der Fahrer eines blauen oder schwarzen Kleinwagens - schien das nicht schnell genug zu gehen. Er verunsicherte die Frau durch Hupen, worauf diese ihren Lenker verriss, mit dem Rad in die Schienen geriet und zu Boden stürzte.

Der noch nicht ermittelte 45 bis 55-jährige Mann, 175 cm groß mit runder Brille, rundem Gesicht und einem Dreitagebart hielt kurz an, schaute aus seinem Fenster, schüttelte den Kopf und setzte seine Fahrt zunächst fort.

Als Passanten der 35-Jährigen zu Hilfe eilten, kam der Autofahrer kurz zurück, erkundigte sich nach dem Befinden der Radfahrerin und verließ erneut die Unfallstelle.

Wer kann zu diesem Vorfall weitere Angaben machen?

Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-5206 um Hinweise von Zeugen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: