Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Wattenscheid Räuberquartett nach Straßenraub in Wattenscheid gesucht!

Bochum (ots) - Ein 18-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen (30. Juli, gegen 00.30 Uhr) am Wattenscheider "Mausegatt" unter Vorhalt eines Messers beraubt worden. Der junge Wattenscheider beging einen Fußweg am "Mausegatt", zwischen Gebäuden zweier Gewerbe beginnend, in Richtung Hammer Straße. Ihm begegneten vier männliche Unbekannte. Einer davon hielt dem 18-Jährigen ein Messer vor und forderte in gebrochenem Deutsch Handy und Geldbörse. Das Quartett flüchtete mit der Beute in Richtung Hammer Straße. Zwei der Kriminellen konnten beschrieben werden: Beim dem "stämmigen" Messertäter handelt es sich um einen ungefähr 180 cm großen, 25-jährigen Mann mit Vollbart und kurzen, schwarzen Haaren. Er sprach gebrochen Deutsch und war mit einem schwarzen Pullover und einer schwarzen Jogginghose bekleidet. Ein zweiter Räuber (ohne Bart) ist ungefähr 180 cm groß und schlank. Dieser trug ebenfalls einen schwarzen Pullover, war aber weiter mit einer grauen Jogginghose bekleidet.

Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 02327/963-8405 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: