Polizei Bochum

POL-BO: Vandalismus an Langendreer Haltestellen - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - In der Nacht auf den 10. Juli (Montag) sind Haltestellen im Bochumer Stadtteil Langendreer von bisher Unbekannten mutwillig verwüstet und zerstört worden.

Ein Zeuge hörte zwischen 3 und 3.40 Uhr Scheiben klirren und alarmierte sofort die Polizei.

Die Beamten stellten im Bereich der Wittener Straße / Ümminger Straße mehrere Beschädigungen an der Straßenbahn- sowie an der Bushaltestelle fest.

Einige Glaselemente der Fußgängerführungsgitter, die Unterstände sowie die Plakatvitrinen wurden mutwillig zerstört - der Sachschaden ist erheblich.

Im unmittelbaren Umkreis lagen Baustellenbaken und etliche Steine herum. Zudem wurde ein Gullydeckel an der Einmündung Ümminger Straße/Unterstraße herausgehoben und auf dem Gehweg "platziert".

Die Beamten der Wache Langendreer konnten im Umfeld keine verdächtigen Personen mehr antreffen.

Die Polizei ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen Sachbeschädigung.

Wer hat in der Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt das Bochumer Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 0234/909-5206 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: