Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

29.05.2017 – 13:27

Polizei Bochum

POL-BO: Folgemeldung: Zwei Jungs (12, 13) werden in Langendreer verletzt! - Neue Erkenntnisse zur Beschreibung der Tatverdächtigen und ihrer kleinen Begleiterin

Bochum (ots)

Wie gestern berichtet, wurden am 27. Mai, gegen 18 Uhr, zwei Kinder (12, 13) in Bochum-Langendreer durch Messerstiche leicht verletzt. Die Ermittlungen ergaben neue Erkenntnisse zur Beschreibung des tatverdächtigen Mädchens und ihrer Begleiterin.

Es kam an der Kaltehardstraße zwischen drei Jungen und einem Mädchen zunächst zu einem Wortgefecht. In dessen Verlauf holte das Mädchen ein Messer hervor und zeigte es den auf der anderen Straßenseite stehenden Kindern.

Die Bochumer Jungs (12, 12, 13) liefen daraufhin in eine Tiefgarage und versteckten sich. Nach einiger Zeit verließen sie die Garage und gingen nach Hause.

An der Stiftstraße / Gerichtsstraße begegneten die Kinder abermals dem Mädchen, welches plötzlich mit einem Messer zustach. Danach flüchtete die Tatverdächtige in Begleitung eines kleineren Kindes über die Alte Bahnhofstraße in östliche Richtung.

Durch den Übergriff wurden zwei Jungen verletzt, der Dritte blieb glücklicherweise unverletzt. Der 13-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der 12-Jährige verblieb zunächst zur Beobachtung stationär im Hospital und konnte in den heutigen Mittagsstunden die Klinik verlassen.

In Bezug auf die Beschreibung des Tatverdächtigen und ihrer Begleiterin gibt es neue Erkenntnisse:

Die Haare der Tatverdächtigen, die ein schwarzes Kleid trug, sind nach Zeugenangaben "Straßenköterbraun" und waren nass. Auffällig war das Kind an ihrer Seite, das geweint und an der Hand hinterher gezogen wurde. Das zwischen 6 und 10 Jahre alte Mädchen mit einem blonden Pagenhaarschnitt (die Haare ebenfalls nass) trug ein weißes Sommerkleid mit bunten Punkten und hatte einen beigefarbenen Strohhut auf.

Hinweise nimmt zur Geschäftszeit das Bochumer Kriminalkommissariat 32 in Langendreer unter der Rufnummer 0234/909-8205 oder außerhalb der Geschäftszeit die Bochumer Kriminalwache unter der Rufnummer 0234/909-4441 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bochum