Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

24.02.2017 – 11:13

Polizei Bochum

POL-BO: Er wollte Schmuck und Handys einer Bochumerin (53) zu Geld machen - und brannte durch!
Wer kennt diesen Mann?

POL-BO: Er wollte Schmuck und Handys einer Bochumerin (53) zu Geld machen - und brannte durch! / Wer kennt diesen Mann?
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum-Wattenscheid (ots)

Opfer eines Betrugs wurde eine 53-jährige Wattenscheiderin bereits im vergangenen November. Polizei und Staatsanwaltschaft suchen einen noch unbekannten Mann - dessen Bild ist jetzt mit richterlichem Beschluss zur Veröffentlichung freigegeben worden.

Die Geschädigte und der Tatverdächtige lernten sich im November 2016 kennen. Im weiteren Verlauf bot der Mann, der sich als "Jesus" vorgestellt hatte (womöglich ein südländischer Name), der 53-Jährigen an, ihr eine neue Wohnung zu besorgen. Um die Kaution zahlen zu können, traf sich die Wattenscheiderin mit ihm am 17. November an der Straße "An der Papenburg" in Wattenscheid, und händigte ihm Schmuck, Handys und ein Tablet aus. Der Betrüger wollte die Gegenstände im Auftrag der 53-Jährigen beleihen, damit diese Kaution stellen konnte.

Doch dazu kam es nicht: Der Tatverdächtige behielt die Sachen selbst und brannte durch.

Obwohl die Wattenscheiderin nicht nur Telefonkontakt zum Tatverdächtigen hatte, sondern ihn auch persönlich traf, ist nicht mehr über seine Identität bekannt. Bei einem gemeinsamen Restaurantbesuch machte die Betrogene ein Foto des Tatverdächtigen.

Hinweise erbittet das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK34) unter der Rufnummer 02327/963-8405 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten).

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung