Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-HB: Nr.: 0117 --Lkw erfasst elfjähriges Kind--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Vegesack, Schönebecker Straße Zeit: 15.02.19, 07.45 Uhr Ein 55 Jahre alter ...

23.02.2017 – 14:21

Polizei Bochum

POL-BO: Auf den Knall folgt die Flucht: Wer kennt diese beiden Unfallfahrer?

Herne (ots)

Ein Auto- und ein Lastwagenfahrer haben sich nach Unfällen auf Herner Stadtgebiet am Mittwoch, 22. Februar, einfach aus dem Staub gemacht. Die Polizei sucht jetzt Zeugen der beiden Vorfälle.

Der erste Fall ereignete sich um 10.20 Uhr auf der Recklinghauser Straße. Eine 81-jährige Autofahrerin aus Herne war dort in Richtung Röhlinghausen auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als sie in Höhe der Autobahnauffahrt (A42) von einem Lastwagen abgedrängt wurde, der gerade die Spur wechselte. Um nach dem Zusammenstoß auf sich aufmerksam zu machen, hupte die 81-Jährige und gab Warnlicht - doch der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt einfach fort und verschwand, ohne sich um die Unfallaufnahme zu kümmern, über die Autobahnauffahrt in Richtung Duisburg.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden am Wagen der Hernerin beträgt ersten Schätzungen zufolge rund 1.900 Euro.

Gegen 15.45 Uhr kam es auf der Berliner Straße in der Nähe des Hauptbahnhofs zum zweiten Vorfall dieser Art. Eine 18-Jährige Autofahrerin aus Herne fuhr dort in Richtung Wanne. Als sie bei grüner Ampel geradeaus über die Krezung Heidestraße fahren wollte, kollidierte sie mit einem Linksabbieger, der von der Heidestraße aus Richtung Crange in die Kreuzung einfuhr. Nach dem Zusammenstoß setzte der noch unbekannte Fahrer zurück und fuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, auf der Berliner Straße in Richtung Dorstener Straße davon.

Auch in diesem Fall blieben die Beteiligten unverletzt. Der Sachschaden am Auto der 18-Jährigen liegt bei geschätzt 1.500 Euro.

Bei dem flüchtigen Wagen handelt es sich um einen weißen 3er oder 5er BMW. Der Fahrer wird beschrieben als südländisch aussehender, ca. 25-jähriger Mann, mit dunkelbraunen Haaren, an den Seiten sehr kurz geschnitten. Er trug einen dunklen Vollbart.

Die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats 1 (VK) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten unter der Rufnummer 0234 909 - 5206 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung