Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut: Polizei fahndet nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise - Velbert - 1902081

Mettmann (ots) - Heute Morgen (13. Februar 2019) hat ein mit einer Pistole bewaffneter Mann ein Geldinstitut am ...

04.02.2017 – 17:30

Polizei Bochum

POL-BO: Witten
Älterer Fußgänger bringt Radfahrer (35) zu Fall und flüchtet vom Unfallort

Witten (ots)

In den Nachmittagsstunden des gestrigen 3. Februars (Freitag) kam es auf der Kronenstraße in Witten zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer (35) verletzt worden ist.

Gegen 16.30 Uhr war der Essener mit seinem schwarz-silberfarbenen Fahrrad dort in Richtung Sprockhöveler Straße unterwegs war. In Höhe der Jahnstraße trat nach Angaben von Zeugen plötzlich ein älterer Mann unvermittelt auf die Fahrbahn. Nach dem Zusammenstoß überschlug sich der Radfahrer und stürzte, wie der Senior auch, auf die Fahrbahn. Dort blieb der Radfahrer, der einen Helm trug, zunächst regungslos liegen. Der aus der Nase blutende Fußgänger stand wenig später wieder auf und entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung Kesselstraße - ohne sich um den Radfahrer sowie die Schadensregulierung zu kümmern.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte den am Kopf verletzten 35-Jährigen zur Behandlung in ein örtliches Krankenhaus.

Der Fußgänger, augenscheinlich ein Südländer, ist ca. 70 Jahre alt, 175 cm groß, hat eine normale Figur, einen Schnauzbart und trug einen grauen Mantel sowie eine Kappe.

Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234 / 909-5206 um Hinweise von Zeugen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bochum