Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

18.01.2017 – 11:25

Polizei Bochum

POL-BO: Brutaler Überfall auf Seniorin (89) - Wer hat die beiden feigen Räuber gesehen?

Bochum / Wattenscheid (ots)

In den Nachmittagsstunden des gestrigen 17. Januar meldete sich bei der Polizei eine Mitarbeiterin aus einer Arztpraxis in Wattenscheid. Die Frau machte telefonisch Angaben zu einem Straßenraub einer Patientin. Unverzüglich fuhren die Polizisten der Wache Wattenscheid zur Praxis, sprachen mit der verletzten Patientin und ermittelten folgenden Sachverhalt:

Am 16. Januar, gegen 18 Uhr, überfielen zwei unbekannte Männer eine 89-jährige Seniorin auf der Straße "Rauks Feld" in Höntrop. Die Seniorin verließ an der Westenfelder Straße 199 (Endhaltestelle der Linie 310) die Straßenbahn. Anschließend ging die ältere Dame zu Fuß weiter und überquerte den Wattenscheider Hellweg an einer Fußgängerampel. Sie bemerkte die beiden Männer auf der gegenüberliegenden Straßenseite - die ihr nachher in südwestlicher Richtung folgten.

In der Straße "Rauks Feld" schlugen die Verfolger zu: Einer der beiden zerrte gewaltsam und kräftig an ihrer Handtasche. Dadurch verlor die 89-Jährige ihr Gleichgewicht und fiel auf den Bürgersteig. Während der eine Räuber die Tasche ausschüttete, trat der andere brutal auf die am Boden liegende Frau ein und traf ihre Hüfte.

Mit einer entwendeten Geldbörse flüchtete das Straßenräuber-Duo, beide zwischen 20 und 30 Jahre alt, südländisches Aussehen, schlanke Statur, zwischen 165 und 170 cm groß, gepflegte Erscheinung, in unbekannte Richtung.

Nach dem Überfall schleppte sich die Seniorin nach Hause. Aufgrund von Schmerzen suchte sie am darauffolgenden Tag ihren Arzt auf.

Die Ermittler des Wattenscheider Regionalkommissariats (KK 34) fragen: "Wer hat den Überfall bemerkt oder kann Angaben zu den beiden feigen Räubern machen?". Hinweise werden unter den Rufnummern 0234/909-8405 oder außerhalb der Bürozeit unter -4441 (Kriminalwache) entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung