Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

02.11.2016 – 09:59

Polizei Bochum

POL-BO: Räuber in Langendreer und Werne - Zeugen gesucht!

Bochum (ots)

Am 31. Oktober kam es in Bochum-Langendreer und in Bochum-Werne zu zwei Überfällen auf offener Straße.

Eine 36-jährige Bochumerin befand sich gegen 10.10 Uhr auf der Overlacker Straße. Ein noch nicht ermittelter Räuber näherte sich der Frau auf einem silbergrauen, älteren City-Rad und riss ihr die Handtasche von der Schulter. Mit der Beute - Bargeld und persönlichen Dokumenten - flüchtete der Kriminelle in Richtung Hasselbrinkstraße. Bei dem Straßenräuber handelt es sich um einen eher jungen Mann mit dunklen, schwarzen Haaren. Dieser war mit einer schwarzen Jacke und einer Bluejeans bekleidet. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Bei einem weiteren Fall waren mehrere Personen an einem Raub auf einen 73-jährigen Bochumer, spät abends um 22.30 Uhr, beteiligt. Dieser hörte Lärm vom Spielplatz an der Kleingartenanlage am Oleanderweg. Dort traf er auf mehrere, augenscheinlich junger Männer, die nach einem kurzen Gespräch aggressiver wurden. Der 73-Jährige vermied weiteren Ärger und machte sich auf den Heimweg. Am Oleanderweg/Schlehenkamp bemerkte der Senior, dass die Gruppe ihn verfolgt hatte. Dort wurde er plötzlich geschlagen, fiel dabei zu Boden und verletzte sich leicht. In dieser Situation wurde auch sein Portmonee mitsamt Barschaft und persönlichen Papieren gestohlen. Zwei Zeugen sahen die Gruppe in Richtung Wallbaumweg flüchten, eilten dem Bochumer zu Hilfe und riefen einen Rettungswagen. Der brachte ihn zum Krankenhaus, aus dem das Raubopfer nach ambulanter Behandlung entlassen wurde. Einer der noch Unbekannten, der "Schläger", ist ungefähr 185 cm groß und dunkelhaarig. Sein Alter wird auf 25 Jahre geschätzt. Er sprach mit Akzent und trug eine hell Hose sowie eine schwarze Jacke.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8205 oder - 4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell