Polizei Bochum

POL-BO: Mann wird Opfer eines Raubdeliktes in Bochum

Bochum (ots) - Am frühen Samstagmorgen (27.8.), zwischen 3 und 4 Uhr, wurde ein 28-jähriger Bochumer Opfer eines Überfalls in Bochum-Altenbochum.

Auf dem Weg nach Hause ging der 28-jährige Bochumer auf der Wittener Straße in Richtung stadtauswärts. In Höhe der Einmündung Lohring kamen ihm zwei Männer entgegen, die den Bochumer aufforderten, Bargeld und Scheckkarte herauszugeben. Um einen körperlichen Angriff zu vermeiden, kam der 28-Jährige der Forderung nach. Die beiden Täter flüchteten anschließend in Richtung Innenstadt.

Das 28-jährige Opfer begab sich daraufhin zur Polizeiwache und erstattete Anzeige. Die beiden Täter beschreibt er so: Beide Personen sollen ca. 25-30 Jahre alt und dunkelhaarig gewesen sein. Ein Täter war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke mit grauem Innenfutter und grauer Kapuze. Beide Täter sollen vermutlich arabischer Abstammung gewesen sein. Sie sprachen kaum Deutsch.

Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: