Polizei Bochum

POL-BO: Herne
Raubüberfall nach Geschäftsschluss - Angestellter unter Vorhalt einer Pistole zurück in den Laden gedrängt

Herne (ots) - In den späten Abendstunden des gestrigen 28. Juni kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf den Supermarkt an der Bismarckstraße 14 in Herne.

Gegen 22.45 stand ein Mitarbeiter des Geschäfts (23) an der in der Nähe gelegenen Bushaltestelle. Plötzlich tauchte dort ein noch unbekannter Mann auf. Dieser bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte ihn auf, den Supermarkt wieder aufzuschließen. Anschließend musste sich der 23-Jährige in einem Toilettenraum aufhalten. Währenddessen entwendete obiger Räuber Bargeld.

Der Mann ist ca. 190 cm groß und trug Handschuhe sowie eine dunkle Jacke, deren Kapuze er sich tief ins Gesicht gezogen hatte. Es ist nicht auszuschließen, dass der Kriminelle den Überfall mit mehreren Mittätern begangen hat.

Das ermittelnde Bochumer Kriminalkommissariat 13 bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: