Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

09.05.2016 – 13:03

Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Passantin und Polizei retten das "putzige Dutzend"

POL-BO: Bochum / Passantin und Polizei retten das "putzige Dutzend"
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

Und dann erreichte uns noch die tragische Geschichte einer Entenfamilie aus der zurückliegenden Woche. Was war geschehen? Eine Enten-Mama hatte sich in den Nachmittagsstunden zusammen mit ihren zwölf Küken aufgemacht, um über die Herner Straße in Bochum zu watscheln. Leider überlebte die gefiederte Mutti die gefährliche Straßenüberquerung in der Rush Hour nicht. Sie wurde von einem Auto erfasst und verendete. Ihre Küken liefen anschließend aufgeregt auf der Straße hin und her. Einer engagierten Passantin mit einem kleinen Hund gelang es, das "putzige Dutzend" geschlossen in einen Hauseingang am Einmündungsbereich Falkstraße zu führen. Hier warteten die verängstigten Küken bis zum Eintreffen der Polizisten der Innenstadt-Wache. Die beiden Oberkommissare Nina Mirhen und Michael Schröder nahmen sich der Waisen fürsorglich an. Zunächst setzten sie die kleinen Racker vorsichtig in einen Karton für den Transport zur Wache. Dort organisierten sie für die zwölf Entenbabys eine gute Unterkunft in einer Aufzuchtstation für Wildvögel. Nina und Michael wünschen den zwölf Enten-Geschwistern, dass es ihnen dort gut geht, sie sicher aufwachsen können, um dann ihr Leben artgerecht in Freiheit zu genießen. "Ente gut - alles gut"!

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell