Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

29.04.2016 – 13:04

Polizei Bochum

POL-BO: Mutmaßliche Trickdiebe nach kurzer Flucht gestellt - Polizei sucht geschädigten Senior

Bochum (ots)

Am 28. April, um 15 Uhr, fiel einer Bochumer Streifenwagenbesatzung an einer Bushaltestelle am Werner Hellweg ein Auto auf. Dieses stand mit laufendem Motor und geöffneter Beifahrertür in der Haltebucht. Beim genaueren Hinsehen erblickten die Polizisten ein verdächtiges Pärchen, welches bei einem Senior stand. Die Frau umarmte den älteren Herren und hängte ihm Schmuck um. Eine Handlung, die oft durch Trickdiebe genutzt wird, um ihre Opfer abzulenken. Sofort steuerten die Beamten auf die Bushaltestelle zu. Als das Pärchen sie bemerkte, sprang es ins Auto und floh mit hoher Geschwindigkeit. Die Polizisten nahmen sofort die Verfolgung auf, die über die Wittener Straße bis in die Innenstadt führt. Aufgrund der Verkehrsdichte verlor die Streifenwagenbesatzung das flüchtende Auto auf der Castroper Straße kurz aus den Augen. Wenig später fanden sie das Fahrzeug verlassen auf einem Parkplatz an der Einmündung Rheinische Straße. Im Rahmen der anschließenden Fahndungsmaßnahmen, konnte das flüchtende Pärchen in unmittelbarer Nähe wenig später gestellt werden. Die beiden polizeibekannten Südosteuropäer (35) wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittler des Regionalkommissariats Langendreer (KK 32) suchen nun den Senior, der durch die mutmaßlichen Trickdiebe an der Bushaltestelle Werner Hellweg/Havkenscheider Straße angesprochen worden war. Er wird für das weitere Ermittlungsverfahren dringend benötigt und gebeten, sich zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234/909-8205 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell