Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

16.03.2016 – 14:20

Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Wattenscheid
Kiosküberfall in Wattenscheid - Wer kennt die abgebildete Person?

POL-BO: Bochum / Wattenscheid / Kiosküberfall in Wattenscheid - Wer kennt die abgebildete Person?
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum / Wattenscheid (ots)

Wie bereits an dieser Stelle berichtet kam es in den späten Abendstunden des 16. Januar in dem Kiosk an der Hüller Straße 1 in Wattenscheid zu einem Überfall.

Gegen 21.35 Uhr betrat ein noch unbekannter Täter den Verkaufsraum und ergriff sofort die Angestellte (58) von hinten. Der brutale Räuber hielt der Frau ein Messer an den Hals und forderte die Tageseinnahmen. Als ein weiterer Mitarbeiter (60) hinzukam, drohte der Täter die Angestellte zu töten, wenn er nicht das geforderte Geld bekäme. Mit der Beute, die in eine mitgebrachte Plastiktüte verstaut wurde, flüchtete der Kriminelle über die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Gertrudisstraße.

Die Tat wurde von Überwachungskameras gefilmt. Mit richterlichem Beschluss wurden nun die Aufzeichnungen des Räubers zur Veröffentlichung in den Medien freigegeben. Videoaufzeichnungen des Tathergangs liegen vor.

Die Ermittler des Bochumer Raubkommissariats (KK 13) fragen: "Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person machen?". Hinweise werden unter den Rufnummern 0234/909-4135 oder -4441 (Kriminalwache) entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bochum