Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

16.03.2016 – 11:28

Polizei Bochum

POL-BO: Straßenräuber erbeuten Bargeld, EC-Karte, Smartphone und Armbanduhr - Polizei sucht Zeugen!

Herne (ots)

An den zurückliegenden beiden Tagen kam es in Herne und Wanne-Eickel zu je einem Straßenraub.

Am Abend des 15. März wurde ein 41-jähriger Herner Opfer von drei brutalen Tätern. Der Mann hatte zunächst an einem Geldautomaten in der Herner Fußgängerzone (Bahnhofstraße) Bargeld abgehoben. Anschließend machte er sich zu Fuß zurück auf den Weg zu seinem Auto. Gegen 19:45 Uhr befand er sich auf dem Parkplatz Höhe Glockenstraße 7. Dort wurde er unvermittelt von dem Räubertrio angegriffen. Ein Täter nahm den Herner in den Schwitzkasten und schlug ihn gegen den Oberkörper. Die anderen durchsuchten seine Taschen und entwendeten die Geldbörse mit Bargeld und EC-Karte, das Handy (Sony-Ericson), sowie eine hochwertige Armbanduhr mit weißem Ziffernblatt der Firma "La Croix". Anschließend rannten die Täter mit ihrer Beute in Richtung Schulstraße davon. Der 41-Jährige wurde bei dem Angriff zum Glück nicht verletzt. Zwei der Räuber sollen bis 30 Jahre alt, 170 cm groß, von südländischem Aussehen gewesen sein und schwarzes, kurzes Haar sowie Turnschuhe getragen haben. Einer war mit einem grauen Kapuzenpulli bekleidet.

Ein weiterer Fall, der am Nachmittag des gestrigen 15.3.2016 angezeigt wurde, ereignete sich bereits am 14. März in Wanne-Eickel. Gegen 23:30 Uhr war ein Wanne-Eickeler (18) zu Fuß im "Flora-Marzina-Park" unterwegs. Unvermittelt traten zwei Kriminelle an ihn heran. Unter Vorhalt eines Messers forderte das Duo den 18-Jährigen auf, seine Wertsachen herauszugeben. Als sich dieser weigerte, hielt ihn ein Täter fest, der andere entwendete das iPhone 6 und die Geldbörse aus der Hosentasche. Anschließend rannten die Räuber mit ihrer Beute davon. Beide sollen 190 cm groß gewesen sein und Kapuzenpullis getragen haben. Der eine Täter hatte vermutlich am Kinn eine Narbe, der andere sprach in osteuropäischem Akzent.

Die Ermittler des Herner Regionalkommissariats (KK 35) suchen Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem Verbleib der Beute machen können. Hinweise werden unter den Rufnummern 02323/950-8510 oder -4441 (Kriminalwache) entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell