Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

21.01.2016 – 11:42

Polizei Bochum

POL-BO: Auto angeschoben - eingeklemmt - verletzt!

Bochum (ots)

Zwei Bochumer, junge Männer im Alter von 21 und 28 Jahren, versuchten am gestrigen 20. Januar in Bochum ein Auto zu starten.

Im Stadtteil Querenburg begannen sie gegen 16.30 Uhr ihr Vorhaben: Sie schoben ein Auto aus einer Anwohnergarage und versuchten das Fahrzeug auf der Gefällstrecke zum Anspringen zu bewegen. Einer der Beiden, der 28-Jährige, lenkte den Pkw von draußen durch das geöffnete Fenster und wollte später "einen Gang" zwecks Motorstart einlegen. Jedoch verschloss die Zentralverriegelung plötzlich die Tür, so dass ein Bremsen nicht mehr möglich war. Der 21-Jährige "Helfer" lief um das Auto herum und versuchte vergeblich das Fahrzeug mit Muskelkraft zu stoppen. Er wurde zwischen Auto - dies geriet teilweise auf den Gehweg - und einem angrenzenden Mattenzaun umliegender Gebäude eingeklemmt (Robert-Koch-Straße 174) und verblieb stationär im Krankenhaus. Überdies ist der ältere der Beiden nicht im Besitz eines Führerscheines. Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat haben die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell