Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

28.12.2015 – 10:55

Polizei Bochum

POL-BO: Raubdelikte in Langendreer und Grumme - Zeugen gesucht!

Bochum (ots)

Am 26. Dezember kam es um 22.30 Uhr in Bochum-Langendreer zu einem Straßenraub auf der Dördelstraße. Ein 15-jähriger Bochumer befand sich auf dem linken Gehweg der Dördelstraße in Richtung der Alte Bahnhofstraße. Als er den Bereich der Wache passiert hatte, trat ein noch nicht ermittelter Krimineller von einem Parkplatz auf ihn zu. Dieser zog einen Teleskopschlagstock heraus und bedrohte den jungen Mann. Der Jugendliche händigte ihm - eingeschüchtert - Bargeld und Handy aus und beschreibt den Straßenräuber wie folgt: ca. 30 Jahre alt und 180 cm groß, Dreitagebart, dunkle Jacke mit Kapuze. Er vermutet das der Räuber aus einem Auto ausstieg, welches kurz zuvor auf den Parkplatz einbog, mit laufendem Motor stand und mit mehreren Personen besetzt war. Das Bochumer Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8205 oder - 4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Am darauffolgenden Tag (27. Dezember, 16.40 Uhr) überfielen zwei hinterhältige Männer eine 72-jährige Bochumerin auf der Bergstraße. Die Frau beging den parallel verlaufenden Fußweg in Richtung Gudrunstraße, als sie plötzlich von hinten geschubst wurde. Die Dame stürzte zu Boden, konnte aber trotz großer Kraftanstrengung das Entreißen der Handtasche (Bargeld und persönlichen Papiere) nicht verhindern. Glücklicherweise verletzte sich die Dame bei der fiesen Attacke nur leicht und konnte ihren Weg fortsetzen. Beide Räuber entkamen in nord-östliche Richtung des Parkgeländes. Einer der Männer ist ca. 170 cm groß und trug eine Wollmütze; der andere Räuber ist ca. 185 cm groß und trug eine Jacke mit aufgesetzter Kapuze. Beide waren dunkel gekleidet, haben eine schlanke Statur und sind ca. 20 Jahre alt. Das Bochumer Innenstadtkommissariat (KK 31) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung