Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

04.11.2015 – 08:57

Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Wattenscheid
Wattenscheider (43) brutal zusammengeschlagen - Polizei fragt: "Wer kann Angaben zu der Tätergruppe machen?"

Bochum / Wattenscheid (ots)

Am vergangenen Samstagabend, gegen 21 Uhr, wurde ein 43-jähriger Fußgänger auf der Lohackerstraße in Wattenscheid von einer Gruppe Jugendlicher massiv attackiert. Was war geschehen?

Der Mann beobachtete, wie aus der Gruppe heraus ein rohes Ei auf ein geparktes Auto geworfen wurde. Auf Ansprache wurde er zunächst von einem der jungen Männer aggressiv angepöbelt und anschließend körperlich attackiert. Weitere Gruppenmitglieder schlugen und traten ebenfalls auf den Wattenscheider ein, obwohl dieser bereits am Boden lag. Die brutalen Täter flüchteten in Richtung der Straße "Auf dem Kley". Mit einem Rettungswagen wurde der 43-Jährige in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Die siebenköpfige Schlägergruppe mit südosteuropäischem Aussehen ist zwischen 16 und 20 Jahre alt. Die älteste Person war mit einer grauen Wollmütze bekleidet. Drei Jugendliche trugen Halloweenmasken.

Das Wattenscheider Kriminalkommissariat 34 fragt: "Wer kann Angaben zu der Tat sowie zu der Tätergruppe machen?". Hinweise werden unter den Rufnummern 02327/963-8405 oder -4441 (Kriminalwache) entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: nicole.schuettauf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell