Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

02.11.2015 – 14:42

Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Wattenscheid
Zwei Verkehrsunfälle in Wattenscheid - Drei Personen im Krankenhaus!

Bochum / Wattenscheid (ots)

Am vergangenen Freitagabend (30. Oktober) kam es in Wattenscheid zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer (22) aus Bochum schwer verletzt wurde. Gegen 21.20 Uhr war der junge Mann mit seinem Wagen auf der Blücherstraße in nordöstliche Richtung unterwegs. In einer Linkskurve (Höhe Hausnummer 11) kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem der Wagen ein Verkehrsschild sowie einen gefällten Baum am Straßenrand touchierte, überschlug sich der Pkw und kam letztendlich entgegen der Fahrtrichtung auf den Rädern zum Stehen. Der schwer verletzte Fahrzeugführer wurde mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem jungen Mann 1,5 Promille - sein Führerschein wurde sichergestellt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Blücherstraße bis 23.15 Uhr halbseitig gesperrt.

Ein weiterer Unfall ereignet sich am 31. Oktober, gegen 18.20 Uhr, an der Kreuzung Zeppelindamm / Zollstraße / Todts Feld. Ein 23-jähriger Bochumer befuhr den Zeppelindamm in südöstlicher Richtung und wollte nach links in die Zollstraße abbiegen. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Wagen einer 56-jährigen Frau aus Gelsenkirchen zusammen. Beide Fahrzeugführer wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht, wo sie stationär verblieben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: nicole.schuettauf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung