Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

12.10.2015 – 12:11

Polizei Bochum

POL-BO: Herne
Straßenräuber verletzt Fußgängerin (63) schwer - Auffälliges Tattoo!

Herne (ots)

In den Nachmittagsstunden des gestrigen 11. Oktober kam es in Wanne zu einem Straßenraub, bei dem eine Seniorin (63) schwer verletzt worden ist.

Gegen 15.45 Uhr war die Hernerin zu Fuß auf der Stöckstraße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 22 tauchte von hinten plötzlich der noch unbekannte Kriminelle auf, stieß die Frau zu Boden und entriss ihr die Handtasche. Nach Angaben von Zeugen soll die männliche Person ein Messer mitgeführt haben.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte die 63-Jährige, die sich schwere Kopfverletzungen zuzog, zur stationären Behandlung in ein Bochumer Krankenhaus.

Ein noch unbekannter Autofahrer nahm sofort die Verfolgung des Täters auf und rief einem Fußgänger (20) zu, den Flüchtigen festzuhalten. Der 20-Jährige konnte den wegrennenden Täter kurzfristig stoppen und ihm die Tasche wegnehmen. Danach gelang es dem Mann, erneut zu flüchten - ohne Beute in den in der Nähe gelegenen Stadtgarten.

Der Straßenräuber ist nur ca. 160 cm groß, schlank und trug eine dunkle Hose sowie eine rote Kappe. Besonders auffällig: Auf dem Hinterkopf des Mannes soll ein Blitz eintätowiert sein.

Das ermittelnde Herner Kriminalkommissariat 35 bittet unter den Rufnummern 02323 / 950-8510 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise. Insbesondere obiger Autofahrer wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: volker.schuette@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bochum