Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

29.09.2015 – 12:04

Polizei Bochum

POL-BO: Witten
Joggerinnen belästigt - Älterer Radfahrer mit entblößtem Genital auf dem "Rheinischen Esel" unterwegs

Witten (ots)

Noch haben die Ermittler aus dem Bochumer Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) diesen älteren Fahrradfahrer nicht ermittelt, der am gestrigen 28. September in schamverletzender Weise auf dem Radweg "Rheinischer Esel" in Witten unterwegs war.

Gegen 10.30 Uhr nahmen zwei Joggerinnen, die in Richtung Dortmund liefen, den Mann ca. 400 Meter vor der Brücke an der A44 wahr, als er sie überholte.

Wenig später stoppte der Radfahrer und steckte sich eine Zigarette an. Kurz danach bemerkten die beiden Wittenerinnen, dass sich der Mann mit heruntergezogener Fahrradhose demonstrativ zu ihnen umdrehte und sein Geschlechtsteil dabei über dem Hosenbund hing. So setzte der Radfahrer seine Fahrt dann auch fort und überholte die Läuferinnen mit seinem Treckingrad erneut.

Der Mann ist ca. 60 bis 65 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, hat einen leichten Bauchansatz, eine Halbglatze mit kurzen grauen Haaren an der Seite sowie einen kurzgeschnittenen Vollbart. Bekleidet war der Radfahrer mit einer schwarzen Fahrradhose mit blauen Seitenstreifen und dem Aufdruck "flottweg.de". Darüber hinaus trug er eine schwarze Fahrradjacke mit einem schwarz-gelben Rückenteil.

Das KK 12 bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4120 (-4441 außerhalb der Bürozeit) um Hinweise auf diese Person.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: volker.schuette@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung