Polizei Bochum

POL-BO: Alkoholisiert in parkende Autos "gekracht" - Führerschein weg!

Bochum (ots) - Ein Leichtverletzter im Krankenhaus, vier beschädigte Autos, 70.000 EUR geschätzter Sachschaden, eine Blutprobe, Führerschein beschlagnahmt: das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Morgen des 27. September auf der Bergstraße in Bochum zugetragen hat. Was war geschehen? Ein Autofahrer aus Herten (26) fuhr gegen 5:30 Uhr in Richtung Herner Straße. Kurz hinter dem Kreisverkehr Vierhausstraße verlor er die Kontrolle und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hier "krachte" er in einen am Fahrbahnrand geparkten PKW. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf das Rasengrundstück eines angrenzenden Wohnhauses katapultiert. An der dortigen Hauswand kam auch der Unfallfahrer mit seinem Fahrzeug zu stehen. Darüber hinaus wurden zwei weitere parkende Autos beschädigt. Der Hertener konnte sich selbstständig aus seinem Wagen befreien. Bei Eintreffen der herbeigerufenen Polizisten stand er verletzt neben seinem Auto. Den Beamten fiel sofort auf, dass der junge Mann offensichtlich alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von annähernd zwei Promille. Ein Rettungswagen brachte den 26-Jährigen in ein örtliches Krankenhaus, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Bergstraße wurde vorübergehend für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Das Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet zur Bürozeit unter der Rufnummer 0234/909-5206 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: