Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Laserpointer gegen Autofahrer (55) eingesetzt - Polizei sucht dringend Zeugen!

Bochum (ots) - Am 25. April (Samstag), gegen 22.05 Uhr, soll es auf der Alsenstraße in Bochum zu einem Verkehrsunfall gekommen sein, bei dem ein Laserpointer gegen einen Autofahrer eingesetzt worden ist. Der 55-jährige Bochumer war mit seinem Wagen auf der Alsenstraße in Richtung Wittener Straße unterwegs. Nach seinen Angaben sei er in Höhe der Hausnummer 45 von einem roten Laserpointer an der Brust getroffen worden. In Panik habe er den Kopf gesenkt, um nicht von dem Pointer im Auge getroffen zu werden. Dadurch habe er kurzzeitig die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn zu weit nach rechts ab und prallte gegen einen geparkten Pkw aus Essen. Der Bochumer verletzte sich durch den Aufprall glücklicherweise nicht. Die unbekannte Person, die den Laserpointer benutzte, war jedoch verschwunden. Der Autofahrer konnte lediglich vor der Hausnummer 42 eine jugendliche Personengruppe erkennen, die in Richtung der Wittener Straße unerkannt wegrannte.

Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: "Wer kann Hinweise auf die Person mit dem Laserpointer oder auf die Jugendlichen geben? Zeugenhinweise werden zur Bürozeit unter den Rufnummern 0234/909-5267 oder -5206 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234 909 1024
E-Mail: nicole.schuettauf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: