Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

27.01.2015 – 14:35

Polizei Bochum

POL-BO: Wohnungsinhaberin überrascht Einbrecher - Zeugen gesucht!

Herne (ots)

An der Straße "Hoverskamp" in Herne-Baukau wurde am 26. Januar, gegen 19.45 Uhr, ein Einbrecher auf "frischer Tat" angetroffen. Die überraschte männliche Person flüchtete ohne Beute durch ein offenes Fenster und kann wie folgt beschrieben werden: Der Einbrecher ist ca. 180 cm und von normaler Statur. Die braunen, kurzen Haare wurde von einer schwarzen Baseballkappe verdeckt. Weiter trug er eine dunkle Jeans und eine dunkle Jacke. Seine schwarzen Turnschuhe hatten seitlich weiße Abzeichen. Im Ortsteil Baukau wurde auch an der Jobststraße eingebrochen. Unbekannte Täter hatten in der Zeit zwischen 20 und 23 Uhr einen Anbau erklettert und von diesem aus ein Fenster aufgehebelt. Sie flüchteten mit erbeutetem Bargeld in unbekannte Richtung. In Horsthausen entfernten sich Einbrecher mit Schmuck und Bargeld. Zuvor hatten sie an der Idastraße ein Fenster in einem Lichtschacht aufgehebelt. Diese Tat ereignete sich vom 25. auf den 26. Januar (18.30 - 14.30 Uhr) Außerdem gelangen Gauner in gleicher Nacht (23 bis 05.20 Uhr) auf unbekannte Weise in einen Kiosk an der Castroper Straße 276 in Herne-Holthausen. Unter Mitnahme von Zigaretten konnten sie unerkannt flüchten. In den Fällen der Wohnungseinbrüche ermittelt das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) 0234/909-4142, im Fall des Kioskeinbruches das Fachkommissariat für Geschäftseinbrüche (KK13) 0234/909-4131. Außerhalb der Geschäftszeiten wird in allen Fällen unter der Rufnummer 0234/909-4441 um Täter- bzw. Zeugenhinweise gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung