Polizei Bochum

POL-BO: Zwei Terrassentüren halten dem kriminellen Druck stand

Witten (ots) - Die Kriminalpolizei verzeichnet am 10. Dezember drei Einbrüche in Witten. In Bommern bemerkte eine Wohnungsinhaberin um 18.20 Uhr ein lautes Geräusch. Sie betrat daraufhin schnell ihre Wohnung des Mehrfamilienhauses an der Andreas-Blesken-Straße. Der Verschlusshebel der Terrassentür befand sich in einer ungewöhnlichen Stellung, da zeitgleich die unbekannten Täter von ihrem Einbruch abliessen. Entwendet wurde nichts; es entstand Sachschaden. In der Zeit zwischen 12 und 20.15 Uhr wurde erneut in Bommern eingebrochen. Hier scheiterten die Täter völlig an der Terrassentür - die Hebelversuche endeten erfolglos. Die Kriminellen verursachten im Einfamilienhaus an der Kohlenstraße ebenfalls Sachschaden. Am Tannenberg in Witten-Mitte waren Kriminelle zwischen 12.30 und 20.30 Uhr leider "erfolgreicher": Sie hebelten das Fenster einer Erdgeschoßwohnung auf , flüchteten jedoch unerkannt und ohne Beute aus dem Mehrfamilienhaus. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4142 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum / Pressestelle
Thomas Kaster
Telefon: 0234 909 1025
E-Mail: thomas.kaster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: