Polizei Bochum

POL-BO: Das ist kein "Dummejungenstreich" mehr - Schülerin (13) überfallen

Bochum-Wattenscheid (ots) - Am 28. November, gegen 13.45 Uhr, befand sich ein 13-jähriges Mädchen nach Schulschluss auf dem Weg nach Hause. Im Bereich der Straße "Am Stenshof" in Wattenscheid wurde sie plötzlich von zwei Jugendlichen attackiert. Diese forderten von der jungen Schülerin die Herausgabe von Bargeld. Dabei hielten ihr die miesen Räuber ein Messer vor. Da das Mädchen kein Bargeld bei sich hatte, rissen ihr die zwei Kriminellen die Tasche vom Arm und warfen sie auf den Boden. Noch schlimmer war, dass die jungen Männer der 13-Jährigen auch noch mit einer Entführung drohten, wenn sie nicht sofort Geld erhalten würden. Erst durch das Rufen eines namentlich nicht bekannten Passanten ließen die Räuber von der Schülerin ab und flüchteten in Richtung der nahegelegenen Schule. Einer der Täter wurde als 16-20 Jahre und schlank beschrieben. Er hatte blonde Haare, die teilweise braun gefärbte waren. Bekleidet war der junge Mann mit einer schwarzen Lederjacke. Er sprach akzentfreies Deutsch. Zum zweite Täter konnte lediglich gesagt werde, das dieser etwas korpulenter ist. Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 02327/963-8413 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marco Bischoff
Telefon: 0234 9091022
E-Mail: marco.bischoff@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: