Polizei Bochum

POL-BO: Rabiater Fußgänger schlägt auf Rollerfahrer (16) ein - Polizei sucht Zeugen!

Bochum-Wattenscheid (ots) - Auf einen außerordentlich rabiaten Fußgänger mit Hund traf am 25. November in Bochum ein jungendlicher Wattenscheider (16). Kurz nach 15 Uhr beabsichtigte er, mit seinem Motorroller über die Fußgängerbrücke ("Asthmabrücke") von der Steinhausstraße Richtung Martin-Lang-Straße zu fahren. Als ihm ein Spaziergänger mit Hund entgegenkam, hielt er an. Unvermittelt attackierte ihn der Mann mittig auf der Brücke. Er riss den Jugendlichen vom Motorroller und schlug auf ihn ein. Als der junge Wattenscheider die Polizei rufen wollte, entriss ihm der brutale Fußgänger sein Handy und schmiss es auf den Boden. Anschließend machte sich Herrchen mit seinem kleinen weißen Hund mit braunen Flecken aus dem Staub. Der 16-Jährige wurde durch den Angriff verletzt und musste später ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Angreifer soll es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann, 180 cm groß, mit normaler Statur gehandelt haben. Er soll braunes Haar, einen Dreitagebart, eine "Ray Ban"-Brille mit auffälligem Rahmen und eine blaue Daunen-Jacke getragen haben. Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 2) haben die Ermittlungen aufgenommen. Sie bitten Zeugen sowie Personen, die Hinweise zur Identität des brutalen Fußgängers geben können, sich unter der Rufnummer 02327/963-5206 oder -3221 (Wache Wattenscheid) zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: