Polizei Bochum

POL-BO: Erst Taschendiebstahl, dann Wohnungseinbruch, dann Festnahme!

Witten (ots) - In der Mittagszeit des gestrigen 20. November kam es in der Wittener Innenstadt zu einem Handtaschendiebstahl. Kurz vor 13 Uhr war hier eine Wittenerin (76) mit ihrem Rollator unterwegs. Ihre Handtasche hing an dem Gestell ihrer Gehhilfe. Als sie die öffentliche Toilette in dem Einkaufszentrum an der Hammerstraße nutzte, stellte sie ihren Rollator vor der Zugangstür ab und vergaß ihre Tasche. Bei Rückkehr stellte sie sofort fest, dass diese gestohlen war. Sie machte sich Sorgen, da ihre Ausweispapiere und ihr Wohnungsschlüssel entwendet waren. Daher wandte sie sich umgehend an zwei Polizisten der Wache Witten, auf die sie am Einmündungsbereich Steinstraße traf. Diese eilten sofort zur nahegelegenen Wohnung der Seniorin. Als sie die Wohnungstür vorsichtig öffneten, trafen die Beamten auf die beiden mutmaßlichen Taschendiebe. Diese hatten sich zwischenzeitlich Zugang zur Wohnung der Wittenerin verschafft und waren nun dabei, ihre Küche nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Das kriminelle Pärchen ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Mann (45) und die Frau (33) stammen aus Südosteuropa und sind einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. Sie befinden sich zur Stunde noch im polizeilichen Gewahrsam. Die Ermittlungen des Bochumer Fachkommissariats für Wohnungsdelikte (KK 14) dauern an.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: