Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-E: Essen: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebesduo - Fotos

Essen (ots) - 45141 E.-Frillendorf: Mit Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Frau und ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

10.10.2014 – 12:00

Polizei Bochum

POL-BO: Makaber! Wer hat die abgetrennten Rinderköpfe am Bahndamm abgelegt?

Witten (ots)

Einen ausgesprochen gruseligen Fund machte ein Wittener (33) am gestrigen 9. Oktober, um 16:30 Uhr, in Witten an der Sandstraße. Am Rande des Parkplatzes, am dortigen Bahndamm, fand er zwei abgetrennte Rinderköpfe. Diese waren in Bettbezügen mit bunten Streifen eingewickelt. Die gehäuteten Köpfe waren augenscheinlich fachgerecht abgetrennt. Im Stirnbereich eines Schädels wurde ein kreisrundes Loch festgestellt. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem makaberen Fund um Schlachtabfälle. Die Ermittler des Wittener Kriminalkommissariats (KK 37) fragen: Wer hat die abgetrennten Rinderköpfe am Bahndamm abgelegt? Sie bitten unter der Rufnummer 02302/209-3821 (Wache Witten) um Hinweise von Zeugen.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum/Pressestelle
Guido Meng
Telefon: 0234 909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bochum