Polizei Bochum

POL-BO: Witten
Fahrt zur Bank endet mit einer Verkehrsunfallflucht - Autofahrerin uneinsichtig und alkoholisiert!

Bochum (ots) - Am gestrigen 23. Juli, gegen 12:30 Uhr, kam es auf der Hammerstraße in der Wittener Innenstadt zu einer Verkehrsunfallflucht.

Eine 45-jährige Autofahrerin stand mit ihrem Fahrzeug am Fahrbahnrand. Plötzlich und unerwartet fuhr sie auf die Straße in den fließenden Verkehr hinein. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw einer 28-Jährigen, die auf der Hammerstraße in Richtung Stadtgalerie unterwegs war.

Nach der Kollision entfernte sich die verursachende Fahrerin mit den Worten: "Ich bin mir keiner Schuld bewusst!" und missachtete die "Anhalte-Zeichen" der rufenden sowie winkenden Passanten. Das Fahrzeug der flüchtenden Wittenerin konnte allerdings in der Theodor-Heuss-Straße durch die Polizeibeamten angetroffen werden. Der Wagen parkte ohne Kennzeichen, halb auf der Fahrbahn und direkt vor einer Bank - aber von der Fahrzeugführerin fehlte jede Spur. Was war passiert?

Die Unfallflüchtige kam letztlich aus einer Bank heraus und erklärte den Beamten, dass sie heute nur in die Stadt fahren wollte, um Geld zu holen. Dass dabei der Unfall passierte, würde nur daran liegen, dass sie zu viel Alkohol getrunken hätte.

Einen Alkoholtest verweigerte sie und wurde daher zur Blutentnahme mit zur Wache genommen.

Den Führerschein ist die uneinsichtige 45-Jährige zunächst einmal los und muss die nächsten "Bank-Gänge" zu Fuß beschreiten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Nicole Schüttauf
Telefon: 0234/909-1021

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: