Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum

16.03.2014 – 10:00

Polizei Bochum

POL-BO: Großdemonstration am Dienstag - Polizei erwartet Verkehrsstörungen in der Bochumer Innenstadt

Bochum/Herne/Witten (ots)

Am Dienstag, den 18. März, beabsichtigten die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Nahverkehrsgewerkschaft (NahVG), Kundgebungen und Aufzüge zur aktuellen Tarifrunde des öffentlichen Dienstes, in der Bochumer Innenstadt durchzuführen.

Die erwarteten 100 Teilnehmer der NahVG ziehen ab 09 Uhr vom Bochumer Hauptbahnhof über den Massenberg Boulevard, die Viktoriastraße und den Südring zurück zum Bochumer Hauptbahnhof. Dort soll die Abschlusskundgebung etwa um 10 Uhr enden.

Gegen 11 Uhr soll die ver.di Kundgebung auf dem Dr.-Ruer-Platz beginnen. Die circa 4000 erwarteten Teilnehmer werden ab etwa 10 Uhr in zwei großen Aufzügen mit jeweils 2000 Teilnehmern zum Kundgebungsort starten.

Die Aufzüge verlaufen wie folgt:

1. Aufzug: Kirmesplatz Castroper Straße - Castroper Straße - Ostring - Massenberg Boulevard - Grabenstraße - Dr.-Ruer-Platz

2. Aufzug: Universitätsstraße (ver.di Haus) - Kurt-Schumacher-Platz - Massenberg Boulevard - Grabenstraße - Dr.-Ruer-Platz

Im Vorfeld werden etwa 400 Teilnehmer ab der Pieperstraße über die Hugo-Schultz-Straße, die Saladin-Schmidt-Straße und die Friederikastraße zur Universitätsstraße (ver.di Haus) ziehen und sich dort dem 2. Aufzug anschließen.

Aufgrund der realistischen Teilnehmerzahlen ist mithin am Dienstag mit Beeinträchtigungen und Störungen des Straßen- und Linienverkehrs zu rechnen. Die Polizei bittet daher die Bürger- und Bürgerinnen den Bochumer Innenstadtbereich möglichst zu meiden bzw. zu umfahren. Ein Ende der Veranstaltungen ist gegen 14 Uhr geplant.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel. 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung