Polizei Bochum

POL-BO: Herne
Morgens gegen sechs - Brutaler Straßenräuber flüchtet ohne Beute

Herne (ots) - In den frühen Morgenstunden des gestrigen 10. Februar kam es in Wanne zu einem Überfall auf eine Frau (38).

Die Hernerin war gegen 06.05 Uhr mit ihrem Hund auf der Verbindungsstraße zwischen der Thies- und der Wilhelmstraße unterwegs (Gelände der ehemaligen Zeche Pluto). Diese Verbindungsstraße wird von Mitarbeitern der dortigen Firmen zum Parken ihrer Fahrzeuge genutzt. Auf einem der Parkplätze stand ein Anhänger. Hinter diesem sprang plötzlich ein Mann hervor und forderte die 38-Jährige auf, Bargeld sowie das Handy herauszugeben. Als die Frau erwiderte, nichts dabei zu haben, trat der Kriminelle nach dem Hund, schlug ihr ins Gesicht und flüchtete in Richtung Wilhelmstraße. Aufgrund der Gesichtverletzungen begab sich die Hernerin in ärztliche Behandlung.

Der brutale Straßenräuber, augenscheinlich deutscher Herkunft, ist ca. 190 cm groß, schlank und trug einen schwarzen Kapuzenpullover.

Das Wanne-Eickeler Kriminalkommissariat 36 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 02325 / 960-3721 um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1023
E-Mail: volker.schuette@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: