Polizei Bochum

POL-BO: Kiosk überfallen - Räuber klauen Keyboard und Bargeld

Bochum (ots) - Ein unbekanntes Täterduo hat am Abend des 03. Februar, einen Kiosk an der Rottstraße in Bochum überfallen. Der 56-jährige Inhaber war gegen 22.15 Uhr mit Aufräumarbeiten an seinem Geschäft beschäftigt, als ihm beim Betreten des Kiosks zwei männliche Personen folgten. Einer der Männer forderte den 56-Jährigen dann plötzlich, unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe auf, sich in einen Nebenraum des Verkaufsraumes zu begeben und sich dort auf den Boden zu legen. Dieser Aufforderung kam der Mann auch sofort nach. Während ein Täter anschließend beim Inhaber blieb, ging der andere Kriminelle zum Kassenbereich. Dort entwendete der Unbekannte Bargeld und ein Keyboard, welches sich auf dem Tresen befand. Danach flüchtete das Duo aus dem Kiosk, stieg in einen dunklen Kombi (vermutlich der Marke Opel) und fuhr in Richtung Alleestraße davon.

Die Räuber konnten beschrieben werden:

   1. Person (Schusswaffe): circa 175 cm groß, kräftige Statur, 
      dunkler Kapuzenpulli, Halstuch ins Gesicht gezogen, vermutlich 
      osteuropäischer Herkunft, soll schlecht türkisch gesprochen 
      haben.
   2. Person: dunkler Kapuzenpullover, Halstuch ins Gesicht gezogen, 
      ebenfalls vermutlich osteuropäischer Herkunft. 

Das nun ermittelnde Kriminalkommissariat 13 bittet um Täter- und Zeugenhinweise. Unter der Rufnummer 0234/909-4131 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) werden diese entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel:0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: