Polizei Bochum

POL-BO: Dummer Jungenstreich? - Unbekannte streuen Nägel auf Günnigfelder Straßen aus - Polizei ermittelt wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr

Bochum (ots) - Einige Straßen in Günnigfeld von Nägeln zu befreien, gehörte in den Montagabendstunden zu einem Einsatz der Wattenscheider Polizei. Gegen 23.35 Uhr wurden die Beamten wegen einer Gefahrenstelle zur Parkallee gerufen. Zeugen hatten im Teilstück, zwischen der Buchenstraße und Günnigfelder Straße, über Nägel auf der Fahrbahn berichtet. Schon auf der Anfahrt zur benannten Örtlichkeit bemerkten die Polizisten im gesamten Einmündungsbereich Buchenstraße/Parkallee, verstreute Nägel. Hierbei handelte es sich um etwa drei Zentimeter lange Dachpappennägel, die einen Kopf von circa einem Zentimeter Durchmesser hatten. Die Spur der Verstreuung führte vom Einmündungsbereich bis zur Günnigfelder Straße, über alle Nebenstraßen wie der Ossenkuhle, Osterfeldstraße, Karlstraße und Friedhofstraße. Sämtlich betroffene Straßen wurden gereinigt. Zeugen berichteten zudem, dass eine Gruppe von etwa fünf bis sechs Jugendlichen zuvor die Parkallee herunter gegangen sei. Ein Jugendlicher soll dabei auf einem Motorroller gesessen haben, dessen Motor jedoch nicht lief. Nicht auszuschließen ist, das die beobachtete Gruppe etwas mit der Tat zu tun haben könnte. Das Bochumer Verkehrskommissariat ermittelt nunmehr wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr und bittet um Täter- sowie Zeugenhinweise. Diese werden unter der Rufnummer 0234/909-5205 (-3221 außerhalb der Geschäftszeit) entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bochum

Das könnte Sie auch interessieren: