Polizei Münster

POL-MS: 54-Jähriger mit Stichverletzung aufgefunden - Mordkommission ermittelt

Münster (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Kreispolizeibehörde Warendorf und des Polizeipräsidiums Münster

Am Montagmorgen (19.03., 6:44 Uhr) fanden Angehörige einen verletzten 54-jährigen Mann aus Ostbevern in seiner Wohnung und informierten die Polizei. "Der Mann ist ersten Erkenntnissen nach durch einen Stich am Hals verletzt worden", berichtete Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt heute (19.03.) in Münster. "Er wurde operativ ärztlich versorgt, eine Lebensgefahr besteht nicht."

Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster hat die Ermittlungen übernommen.

"Die Hintergründe sind derzeit völlig unklar", ergänzte der Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Joachim Poll. "Der 54-Jährige ist aktuell nicht vernehmungsfähig und konnte noch keine Angaben zum Geschehensablauf machen. Zur Spurensuche wurden unter anderem Spürhunde und ein Hubschrauber eingesetzt. Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang."

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: