Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

12.03.2018 – 15:00

Polizei Münster

POL-MS: 3.000.000 Radfahrer auf 4,5 Kilometern

Münster (ots)

Die hohe Dichte an Fahrradfahrern auf dem Promenadenring in Münster führt immer wieder zu gefährlichen Situationen und Verkehrsunfällen, bei denen im Jahr 2017 50 Prozent der verletzten Unfallbeteiligten mit dem Rad unterwegs waren.

Dabei stellen oft unbeampelte Kreuzungsbereiche die Fahrradfahrer, Autofahrer und auch Fußgänger vor große Herausforderungen. "Hier alles richtig zu machen und dabei gegenseitig aufeinander Rücksicht zu nehmen, ist gar nicht so leicht", weiß Martina Habeck von der Polizei Münster zu berichten.

Daher informieren die Verkehrssicherheitsberater am 14. März von 9 bis 12 Uhr an der Unfallhäufungsstelle Promenade Ecke Aegidiistraße zu den Gefahren, insbesondere an den Promenadenübergängen.

Verfasserin: Martina Habeck

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Klein
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung