Polizei Münster

POL-MS: Pistole purzelt aus Tornister - 15-jähriger Schüler handelt ordnungswidrig

Foto: Polizei Münster. Das Bild zeigt die sichergestellte Anscheinswaffe (unten) und im Vergleich die Dienstpistole der Polizei (oben). Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Münster (ots) - Ein 15-jähriger Schüler trug heute (09.11.) nicht nur Bücher, Hefte und Frühstück zur Schule, sondern auch eine verbotene Waffe. Vor den Augen der Lehrerin purzelte diese aus der Schultasche. Die Pädagogin nahm dem 15-Jährigen die Waffe sofort weg und übergab sie der Polizei. Bei der Waffe handelt es sich um eine "Anscheinswaffe". Da diese von echten Waffen kaum zu unterscheiden sind, ist es verboten solche Waffen mitzunehmen und in der Öffentlichkeit zu zeigen. Dieses Führen von Anscheinswaffen stellt eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des Waffengesetztes dar. Dafür kann ein Bußgeld von bis zu 10.000 Euro verhängt werden. In Zukunft muss der 15-Jährige auf die Waffe verzichten, sie unterliegt der Einziehung und wird vernichtet.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: