Polizei Münster

POL-MS: Trunkenheit im Straßenverkehr

Münster, OT Mauritz (ots) - Am frühen Dienstagmorgen, den 03.10.2017, gegen 02:05 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Fahrradfahrer aus Düsseldorf mit seinem Rad die Warendorfer Str. zwischen der Brücke Dortmund-Ems-Kanal und der Kreuzung Warendorfer Str./Mondstr./Dyckburgstr. in stadtauswärtiger Richtung. Hierbei benutzte er die Fahrbahnmitte, hatte keine Beleuchtung am Rad eingeschaltet und schwankte stark beim Fahren. Zeitgleich befuhr eine Streifenbesatzung der Polizei Münster die Warendorfer Str. in Gegenrichtung, so dass sie auf den entgegenkommenden Fahrradfahrer traf. Bei der sich anschließenden Kontrolle stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der 21-jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Daraufhin wurde der Düsseldorfer einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Bereitschaftsarzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde einbehalten. Ihm wurde das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge bis auf weiteres untersagt. Auch die Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde ihm nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen untersagt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Kontakt für Medienvertreter:
Martin Hummelt
Polizei Münster
Leitstelle
Telefon: 0251/275-1010
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: