Polizei Münster

POL-MS: Zwei Leichtverletzte und 55.000 Euro Sachschaden nach Unfall auf der Autobahn 43

Foto: Polizei Münster (Das Foto zeigt den verunfallten Wohnwagen)

Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei. 

Bildrechte: Polizeipräsidium Münster
Foto: Polizei Münster (Das Foto zeigt den verunfallten Wohnwagen) Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei. Bildrechte: Polizeipräsidium Münster

Münster/Senden/Nottuln (ots) - Zwei Leichtverletzte und 55.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der Autobahn 43 am frühen Sonntagmorgen (30. Juli, 1.20 Uhr).

Ein 44-jähriger Autofahrer war mit seinem Fiat auf der rechten Fahrspur zwischen den Autobahnabfahrten Senden und Nottuln in Richtung Wuppertal unterwegs. Vor dem 44-Jährigen fuhr ein 41-Jähriger mit einem Wohnwagengespann. Der 44-Jährige war kurz abgelenkt und unterschätzte den Abstand zum Wohnanhänger. Um nicht auf den Anhänger aufzufahren, lenkte er seinen Wagen nach links, verlor dabei die Kontrolle und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend wurde sein Fahrzeug wieder zurückgeschleudert und kollidierte mit dem Wohnwagen. Dieser löste sich vom Zugfahrzeug und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Hier konnte ein 26-Jähriger mit seinem Mercedes nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Caravan zusammen.

Rettungskräfte brachten den 44- und den 26-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Autobahn in Richtung Wuppertal blieb für etwa anderthalb Stunden komplett gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Mirko Stein
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: