Polizei Münster

POL-MS: Aktionstage der Verkehrssicherheitsberater mit LKW-Überschlagsimulator und Caravan Waage Vom 4. bis 6. Juli auf dem Autohof Senden an der BAB 43

Foto: Polizei Münster (Das Foto zeigt den Überschlagsimulator in Betrieb) Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei. Bildrechte: Polizeipräsidium Münster

Münster (ots) - Eine Vielzahl der Fahrer und Beifahrer im gewerblichen Güterverkehr verzichtet darauf, den Gurt anzulegen. Aus diesem Grund klären die Verkehrssicherheitsberater vom 4. bis 6. Juli bei der Aktion "Hat's geklickt?" über die möglichen Gefahren auf dem Autohof Senden (Autobahn 43) auf.

Gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. und der Berufsgenossenschaft Verkehr wird ein Simulator aufgebaut. Hier wird anhand eines seitlichen Umstürzens, beziehungsweise eines Lkw-Überschlags die Wirkung des serienmäßigen Dreipunkt-Sicherheitsgurtes erlebbar macht.

Mit Sicht auf den Ferienbeginn bietet die Polizei am Donnerstag (6. Juli, 12 bis 17 Uhr) zusätzlich für alle Caravan Fahrer eine Wiegeaktion an. Auf einer mobilen Waage werden die richtigen Gewichte von Zugwagen und Wohnanhängern, sowie Wohnmobilen überprüft. Die Reisenden erhalten Tipps über die verkehrssichere Beladung.

An folgenden Tagen kann man den Simulator testen: Dienstag und Mittwoch von 10 bis 17 Uhr, Donnerstag 12 bis 18 Uhr

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Mirko Stein
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: