Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

15.05.2017 – 11:30

Polizei Münster

POL-MS: Schwerverletzter Zeitungsbote aufgefunden - Umstände bislang unklar

Südkirchen (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Coesfeld und der Polizei Münster

Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte am frühen Montagmorgen (15.5., gegen 4 Uhr) einen schwer verletzten Mann an der Unterstraße in Südkirchen. Der 58-jährige Zeitungsbote lag auf der Straße und wurde von hinzugerufenen Rettungskräften aufgrund seiner lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Umstände, die zu den Verletzungen des Südkircheners führten, sind bislang unklar. Da derzeit ein versuchtes Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Herbert Mengelkamp.

Für Zeugen sind Ermittler der Mordkommission unter der Rufnummer 02591 793-0 zu erreichen.

Für Medienauskünfte steht Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Rufnummer 0251 494-2415 zur Verfügung.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Linnenbrink
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Münster