Polizei Münster

POL-MS: Trunkenheit im Straßenverkehr

Münster, OT Centrum (ots) - Am Samstag, den 06.05.2017, gegen 03.35 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Fahrradfahrer aus Trier mit seinem unbeleuchteten Rad den Schlossplatz in Rtg. Neutor. Dort überquerte er die vierspurige Fahrbahn, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Zunächst querte er die Fahrspur eines auf dem linken Fahrtsreifen in Rtg. Neutor fahrenden Streifenwagens, der seine Geschwindigkeit verringern musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Anschließend querte er noch den rechten Fahrstreifen, auf dem in diesem Moment ein Taxi nahte. Auch der Fahrer des Taxis musste seine Geschwindigkeit deutlich verringern, um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu vermeiden. Aufgrund dieses verkehrswidrigen Verhaltens sollte der Radfahrer von den Polizeibeamten angehalten und kontrolliert werden. Daraufhin versuchte sich der 22-jährige durch Flucht dieser Kontrolle zu entziehen. Weit kam er aber nicht, die Beamten stellten ihn in der Lazarettstraße. Hier bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 22-jährigen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Daraufhin wurde der Fahrradfahrer einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Bereitschaftsarzt eine Blutprobe entnommen wurde. Den 22-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Leitstelle
Telefon: 0251/275-1010
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: