PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Münster mehr verpassen.

26.12.2016 – 12:52

Polizei Münster

POL-MS: A43 - Kollision beim Fahrstreifenwechsel - Folgeunfall durch Unachtsamkeit

44623 Herne / Münster (ots)

Am Heiligabend (24.12, 20:15 Uhr) fuhr eine 43 jährige Dorstenerin mit ihrem PKW auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn 43 in Richtung Münster. Kurz hinter dem Kreuz Herne geriet sie mit ihrem Ford Ka aus ungeklärter Ursache auf den rechten Fahrstreifen und prallte gegen das Heck eines Ford Escort, der von einem 22 jährigen aus Bocholt gefahren wurde.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Escort nach rechts, der Ford Ka drehte sich und kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung an der Mittelleitplanke zum Stehen. Dabei verletzte sich die 43 jährige leicht, es entstand rund 9.000 EUR Sachschaden.

Aufgrund des Unfall bildete sich ein Stau. 5 Minuten nach dem ersten Unfall erkannte ein 63 jähriger Fahrer eines Transporters das Stauende zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden BMW Mini auf. Dessen 58 jähriger Fahrer aus Recklinghausen wurde durch den Aufprall schwer verletzt, an dem Mini entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden des Folgeunfalls liegt bei rund 15.000 EUR. Die Richtungsfahrbahn Münster war aufgrund der Unfallaufnahme für bis 22:00 Uhr gesperrt, zeitweise staute sich der Verkehr auf einer Länge von 3 km.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Roland Vorholt
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster
Weitere Meldungen: Polizei Münster