Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster

20.09.2016 – 16:05

Polizei Münster

POL-MS: Polizei Münster startet 2-wöchige Kontrollaktion "Offline" - Handynutzung im Straßenverkehr

POL-MS: Polizei Münster startet 2-wöchige Kontrollaktion                                               
"Offline" - Handynutzung im Straßenverkehr
  • Bild-Infos
  • Download

Münster (ots)

Einladung zum Pressegespräch mit dem Polizeipräsidenten Hajo Kuhlisch und Verkehrsexperten am Donnerstag, den 22. September, um 11 Uhr

Polizisten kontrollieren ab Donnerstag (22.9.) zwei Wochen lang im Stadtgebiet verstärkt die Benutzung des Mobiltelefons im Straßenverkehr.

Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am Donnerstag (22.9.), um 11 Uhr, am Einkaufszentrum Wolbecker Straße Ecke Mühlhäuser Straße machen Polizeipräsident Hajo Kuhlisch und der stellvertretende Leiter der Direktion Verkehr, Polizeioberrat André Weiß, auf die Gefahr "Handy im Straßenverkehr" aufmerksam. Die Verkehrssicherheitsberater Martina Habeck und Christoph Becker erörtern mit Interessierten die Problematik und geben Tipps.

Das Mobiltelefon ist heute ein ständiger Wegbegleiter in allen Lebenslagen. Dabei wird die Gefahr der Ablenkung oft unterschätzt. Verkehrsexperten warnen davor, dass bei jedem zehnten Verkehrsunfall mit Verletzten das Smartphone eine ausschlaggebende Rolle spielt.

Besonders besorgniserregend ist die schnell wachsende Zahl der Kinder und Jugendlichen, die durch Spiele wie zum Beispiel Pokémon-Go völlig abwesend als Fußgänger und Radfahrer unterwegs sind. Aber auch schwere Verkehrsunfälle im Rückstau vor Kreuzungsbereichen oder das Abkommen von der Fahrbahn sind oft auf Ablenkung zurückzuführen.

Im Jahr 2015 verursachten allein im Stadtgebiet 261 Verkehrsteilnehmer Unfälle durch Unachtsamkeit. Dabei wurden vier Personen getötet und 290 Personen verletzt. Es ist davon auszugehen, dass ein Anteil dieser auf die Benutzung des Mobiltelefons zurückzuführen ist. Bereits in diesem Jahr stellten Beamte nach Verkehrsunfällen 18 Handys nach Unfällen im Stadtgebiet und auf den Autobahnen rund um Münster sicher.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Linnenbrink
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell