Polizei Münster

POL-MS: Räuber beim Schwarzfahren erwischt - Untersuchungshaft angeordnet

Münster (ots) - Ein Marokkaner überfiel Mittwochmorgen (27.7., 4.40 Uhr) einen 47-jährigen Mann in Münster. Wenige Stunden später stellten Polizisten den Täter in Meppen beim Schwarzfahren. Der Räuber sprach den Rekener an einer Bushaltestelle am Berliner Platz erst an und griff ihn plötzlich an. Bei der Rangelei entwendete er eine Geldbörse mit Ausweisen und Bargeld und verletzte den 47-Jährigen leicht. Anschließend flüchtete der 18-Jährige in Richtung Eisenbahnstraße. Im Rahmen einer Fahrkartenkontrolle am Nachmittag in einem Zug bei Meppen wurden Polizisten dann auf den Marokkaner aufmerksam, da er kein Fahrticket bei sich hatte. Ermittlungen ergaben, dass der 18-Jährige bereits mehrfach bundesweit polizeilich in Erscheinung getreten ist und sich wiederholt mit falschen Namen ausgewiesen hat. Er wurde festgenommen und am Donnerstag (28.07.) einem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft anordnete.

Verfasserin: Larissa Lotz

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: