Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Münster

29.11.2015 – 00:53

Polizei Münster

POL-MS: Überholmanöver mit Folgen

Münster (ots)

Am frühen Samstagmittag (28.11.2015) wurde die Polizei Münster gegen 11:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden am Friesenring gerufen. Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen befuhr ein 50jähriger Münsteraner mit seinem Pkw Opel Vectra, in Begleitung seiner gleichaltrigen Beifahrerin, den York Ring in Richtung Kanalstraße. Kurz hinter der Kreuzung Grevener Straße überholte er auf dem Friesenring einen vor ihm auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw. Beim Wiedereinscheren vom linken auf den rechten Fahrstreifen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf den rechts neben der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen mit Baumbestand. Sein Pkw kollidierte zunächst mit einem dort abgestellten Fahrrad, welches an einem Baumschutzbügel befestigt war, streifte dabei sowohl den Baum als auch den Schutzbügel und schleuderte anschließend wieder zur Fahrbahnmitte. Baum und Schutzbügel wurden erheblich beschädigt. Das Fahrrad wurde durch die Wucht des Aufpralls in zwei Hälften gerissen. Durch umhergeschleuderte Fahrzeugteile wurde zudem ein am Fahrbahnrand geparkter Pkw beschädigt. In Höhe der Kreuzung Kinderhauser Straße prallte das Fahrzeug des Münsteraners schließlich gegen das Verkehrszeichen einer Mittelinsel und kam dort zum Stillstand. Der stark beschädigte Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Sein Fahrer wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Ein beim Fahrer vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab ein deutliches Ergebnis. Daher wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Beifahrerin kam mit dem Schrecken davon. Gesamtsachschaden: Ca. 5300 Euro

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Leitstelle
Telefon: 0251/275-1010
http://www.polizei.nrw.de/

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell