Polizei Münster

POL-MS: Vier Monate alter Säugling in Hopsten verstorben - Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen

Münster/Steinfurt (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, Polizei Steinfurt und Münster

Am Morgen des 25. Aprils fanden die 24-jährige Mutter und der 29-jährige Lebensgefährte der Frau den vier Monate alten Säugling leblos in seinem Bett. Der von den beiden verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. "Da die Umstände des Todes völlig unklar sind, wurde von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion angeordnet", erläuterte Oberstaatsanwalt Heribert Beck. "Diese brachte nach ersten Untersuchungen am 27. April das vorläufige Ergebnis, dass das Kind möglicherweise ein Schütteltrauma erlitten hat und daran verstorben ist. Dieses muss aber noch durch weitere Untersuchungen abgesichert werden."

Die Staatsanwaltschaft hat zusammen mit der Polizei Münster die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.

Für Medienauskünfte steht Oberstaatsanwalt Heribert Beck unter der Rufnummer 0251 494-2415 zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: