Polizei Münster

POL-MS: Polizei nimmt 7 Taschendiebe in nur einer Nacht fest

Münster (ots) - Polizisten gelang in der Nacht von Freitag auf Samstag (28.11., 21:55 Uhr bis 29.11., 3:20 Uhr) die Festnahme von sieben Taschendieben.

Ein Zeuge beobachtete wie ein Mann um 21:55 Uhr in einem Café auf der Königsstraße einer Kellnerin das Portemonnaie aus der Kellnerschürze nahm und danach flüchtete. Ein Mitarbeiter lief dem Dieb hinterher. Zusammen mit hinzugerufenen Polizisten stellte er den 41-jährigen Täter im Bereich Grüne Gasse. Das Portemonnaie samt einem vierstelligen Bargeldbetrag fanden Passanten später an der Promende.

An der Hafenstraße sahen Polizisten gegen 1:27 Uhr wie zwei männliche Personen einer Frau die Handtasche aus dem Fahrradkorb stahlen und wegrannten. Die beiden 17-jährigen Dortmunder trennten sich auf ihrer Flucht. Sie wurden durch die Beamten am Ludgeriplatz und an der Von-Steuben-Straße festgenommen. Die Handtasche hatte einer der Täter weggeschmissen. Sie konnte der Frau später wieder ausgehändigt werden.

Zwei "Antänzer" sprachen um 2:24 Uhr einen 22-jährigen Dortmunder mit den Worten "Ey Bruder, alles klar?" an und legten kumpelhaft die Arme um ihn. Plötzlich bemerkte der Dortmunder, wie einer der Männer versuchte seine Brieftasche aus seiner Tasche zu nehmen. Als er sie darauf ansprach, kam es zu einer Schlägerei zwischen den beiden Dieben, dem Dortmunder und seinen beiden Freunden. Hierbei wurden das Opfer und seine Freunde leicht verletzt. Hinzugerufene Polizisten nahmen die beiden 20-jährigen Diebe aus Münster und Steinfurt fest.

Gegen 3:30 Uhr fragten zwei Männer aus Marienheide einen 18-jährigen Münsteraner am Albersloher Weg nach einer Zigarrette. Der Münsteraner saß auf einer Bank. Einer der Täter stellte sich vor ihn und verwickelte ihn in ein Gespräch. Der andere setzte sich neben ihn auf die Bank. Nach kurzer Zeit bemerkte der Münsteraner das Fehlen seines Handys und sprach die Männer darauf an. Beide rannten weg. Auf der Flucht schmissen sie das Handy weg. Der hinterherlaufende 18-Jährige rief sofort die Polizei. Die Beamten stellten die Täter im Nahbereich. Diese hatten sich ihr nächstes Opfer bereits ausgeguckt und in ein Gespräch verwickelt.

Alle Taschendiebe sind bei der Polizei bereits bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Antonia Linnenbrink
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: