Polizei Münster

POL-MS: Verkehrpuppenbühne der Polizei Münster zieht positive Bilanz - Enno und Esel Emilio pausieren bis Oktober

Die Kinder des St. Josef Kindergarten aus Gelmer beim Besuch der Puppenbühne

Münster (ots) - Mehr als 1500 Kinder haben in den vergangenen acht Wochen Enno und seine Freunde auf dem sicheren Weg durch den Straßenverkehr bei der Verkehrspuppenbühne der Polizei Münster begleitet. 39 Gruppen aus 35 Münsteraner Kindertagesstätten haben die Aufführung der Puppenspieler der Verkehrssicherheitsberatung in der Jugendverkehrsschule der Verkehrswacht Münster am Heumannsweg besucht. "Das verkehrspädagogische Puppenstück "Enno im Straßenverkehr" ist für die Kinder immer wieder ein Höhepunkt in ihrem letzten Kindergartenjahr", so der Pupperspieler und Koordinator Polizeioberkommissar Marcus Schulze. "Kindgerecht und auf spielerische Weise bereiten wir die fünf- bis sechsjährigen Mädchen und Jungen auf einen sicheren Schulweg vor". Bei den Informationsgesprächen im Anschluss an die Aufführungen, konnte auch ein Großteil der Eltern, die wirklichen Verkehrserzieher, erreicht werden. Diese Veranstaltungen sind gleichermaßen wichtig um den Erziehungsberechtigten klar zu machen, was die Kinder können und womit sie im Straßenverkehr noch überfordert sind. "Die Eltern müssen den zukünftigen Schulweg mit ihren Kindern "üben", so Marcus Schulze weiter. "Wir sehen die Kinder nur einmal im Jahr - die Eltern 365 Tage".

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: