Polizei Münster

POL-MS: 29jährige Frau erstochen - mutmaßlicher Täter stellt sich der Polizei

Münster/Bocholt (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Borken und der Polizei Münster

Am Freitag (10.01.2014, 10:30 Uhr) kam es in einer Wohnung an der Bahnhofstraße in Bocholt zu einem heftigen Streit zwischen zwei Bewohnern. Durch den Lärm aufmerksam geworden, betrat eine 75jährige Hausbewohnerin die Wohnung und wurde offensichtlich vom Täter angegriffen. Der 30jährige Täter flüchtete, stellte sich jedoch kurze Zeit später der Polizei.

Polizei und Rettungskräfte trafen in der Wohnung auf eine 29jährige Frau, die mehrere Schnitt- und Stichverletzungen im Halsbereich aufwies. Sie erlag auf dem Weg ins Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Die leicht verletzte 75jährige Hausbewohnerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

"Täter und Opfer lebten in einer Wohngemeinschaft, führten aber nach ersten Erkenntnissen keine Beziehung", erläuterte Oberstaatsanwalt Heribert Beck. "Wir stehen noch ganz am Anfang der Ermittlungen und werden nun versuchen, das Tatgeschehen zu rekonstruieren und das Motiv für die Gewalttat zu klären." Dazu ist eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Herbert Mengelkamp vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Tatverdächtige hat die Tat pauschal eingeräumt, konnte im Hinblick auf seine Alkoholisierung bisher jedoch nicht verantwortlich vernommen werden.

Es wird nachberichtet.

Für Medienauskünfte steht Oberstaatsanwalt Heribert Beck unter der Telefonnummer 0251-494-2415 zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: